Hier ist mein auf E85 umgerüsteter Audi A3 1.8 TFSI 160 PS Baujahr 2012

Desweiteren haben ich noch den Zündzeitpunkt nach vorne verlegen lassen (100 Oktan), um die hohe Oktanzahl des E85 von 104 Oktan besser ausnutzen zu können. Die 100 Oktan habe ich gewählt, um im Notfall noch Super tanken zu können. 

Der Effekt ist eine kleine Leistungssteigerung und ein geringerer Verbrauch. Geht man vom reinen Energiegehalt des Ethanol aus, müsste man 42% mehr einspritzen als mit Super. Da aber mindestens 15% Super beigemischt werden, reduzieren sich diese 42% auf ca. 30%. Um Lambda 1 zu erreichen, wird bei E85 9,8 kg Luft benötigt, um 1 kg Ethanol zu verbrennen. Beim Benzin muss 14,7 kg Luft vorhanden sein, um 1 kg Benzin zu verbrennen. Bei Lambda 1 ist unter E85 ca. 4% mehr Leistung vorhanden. Dadurch reduziert sich der theoretische Mehrverbrauch weiter. Rechne ich nun noch die Anpassung des Zündzeitpunktes hinzu, ergibt sich ein tatsächlicher Mehrverbrauch von 20%.